Sprachurlaub Frankreich
Sprachurlaub in Frankreich

Sprachurlaub Frankreich

 
Sprachurlaub Französisch

Sprachurlaub Französisch

Im Sprachurlaub Französisch lernen

Kaum eine andere Sprache wird so mit den Attributen Eleganz, Genuss und Lebensart in Verbindung gebracht wie die französische. Nach Englisch ist Französisch die am zweitmeisten gelernte Fremdsprache auf der Welt und rangiert mit rund 110 Millionen Muttersprachlern um einige Plätze vor dem Deutschen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass viele im Sprachurlaub Französisch erlernen wollen. Französisch wird nicht nur in Frankreich selbst gesprochen, sondern auch in Teilen Belgiens, der Schweiz, Kanadas sowie in vielen afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten.

Wer im Sprachurlaub Französisch lernen will, kann dies natürlich in Frankreich selbst, aber auch in Québec, dem französischsprachigen Teil Kanadas. Dabei hängt es von den persönlichen Vorlieben und Interessen sowie selbstredend auch vom Budget ab, ob man lieber die reichhaltige Kultur unseres Nachbarlandes oder die faszinierende Natur in Übersee entdecken und genießen möchte.

Im Sprachurlaub Französisch und Frankreichs Geschichte kennen lernen

Zu Zeiten des römischen Reiches gab es auf dem Gebiet des heutigen Frankreich drei große Völker mit eigenen Sprachen, die die Römer gesammelt als Gallier bezeichneten. Das Lateinische gelangte rund ein Jahrhundert vor Christus nach Südfrankreich und erreichte unter Julius Cäsar auch den Rest Galliens. Auch wenn das von der damaligen Bevölkerung gesprochene Vulgärlatein als Hauptquelle des Französischen angesehen werden kann, haben vor allem viele einfache Begriffe des täglichen Lebens germanische Wurzeln. Wer als deutschsprachiger Teilnehmer im Sprachurlaub Französisch erlernen will, hat dadurch ein kleinen Vorteil.

Wie beinahe jede Sprache ist natürlich auch das Französische von den unterschiedlichsten Dialekten beeinflusst, was sich vor allem umgangssprachlich bemerkbar macht. Aufgrund der weiten Entfernung zu Frankreich muss man sich in Kanada nicht nur auf eine spezielle Aussprache einstellen, sondern auch auf zahlreiche neu geschaffene oder dem Englischen entnommene Wörter und Begriffe.